AKTUELLE PRESSEAUSSENDUNGEN

Hier finden Sie aktuelle Medientexte und (Presse-) Aussendungen unserer Kunden und über unsere Projekte. Texte und Fotos können Sie kostenlos herunterladen. Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Fotos die angeführten Bildrechte.

Weitere Texte und Fotos (auch in höherer Auflösung) schicken wir Ihnen auf Wunsch gerne zu.

Piccolos LeseStoff – neue CDs mit Hörspielen für Kinder

„Elefantenmond“ und „Hikaduwa“ zum Nachhören und Mitsingen

Piccolos LeseStoff freut sich über zwei CD-Neuerscheinungen für Kinder ab 4 Jahren: die Hörspiele „Elefantenmond“ und „Hikaduwa“.
Der Kunstverlag Piccolos LeseStoff für Kinderbücher und Hörspiele wurde im März von Ch. Picco Kellner gegründet, um dem „unfreiwilligen Stillstand des Kulturbetriebes während der Corona-Lockdowns entgegenzuwirken“. Kellner ist Leiter des Kindertheaters Theatro Piccolo und bietet mit Piccolos LeseStoff gemeinsam mit Künstlerkollegin Eva Billisich eine Auswahl ihrer Kinderbücher sowie auch CDs mit Musik- und Hörspielen für Kinder.

Über die Gier, Freundschaft und verlorene Paradiese
„Elefantenmond“ ist ein afrikanisches Märchen über Gier, das schlechte Gewissen und eine große Freundschaft, die auf die Probe gestellt wird. Das Stück ist eine bunte Melange afrikanischer Musik und österreichischer Kultur, mit mitreißenden Liedern und witzigen Dialogen. Das Theatro Piccolo-Ensemble hat das Stück zuletzt seinem jungem Publikum online via Zoom präsentiert. Die CD bietet nun Gelegenheit, das Stück zuhause oder auf langen Autofahrten in den Urlaub nachzuhören.
Demnächst soll auch das Kinderbuch „Elefantenmond“ im Verlag erscheinen.

„Hikaduwa“ basiert auf einem Theaterstück des Theatro Piccolo und handelt von der Stubenfliege Frau Wazlavsky und dem Papierflieger Camü, die dem verlockenden Katalog-Angebot von „Hikaduwa – ein Paradies auf Erden“ folgen und einige Abenteuer erleben. Das Musik- und Hörspiel ist leicht verständlich und erklärt mit Humor gesellschaftliche Zusammenhänge. Es geht auch der Frage nach, was unsere Kinder brauchen, um glücklich zu sein. Hikaduwa gibt es wirklich. Es war einst der größte Palmenwald Sri Lankas, ein paradiesischer Ort – der zum Tourismuszentrum verkam. Die Palmen wichen Hotelkomplexen, der Name Hikaduwa blieb als Symbol für grenzenlosen Fortschritt.
Die Erzählung zeigt auf humorvolle Art den Umgang der Werbung mit unseren Wünschen und was diese mit uns und unserer Umwelt machen.
Die neuen Hörspiele sind im Handel erhältlich und unter https://piccolos-lesestoff.com/collections/horspiel-cd

Piccolos LeseStoff – Bücher, Texte, Hörspiele, Musik und Bilder für Kinder
Die Bücher und Hörspiele des Verlages sind sehr gut geeignet für Volksschulkinder, für das erste Lesealter und zum Vorlesen bzw. zum Anhören und Mitsingen. Die Produktpalette von Piccolos LeseStoff umfasst nicht nur Bücher und Hörspiele, sondern auch Kombisets mit Buch & CD, einzigartige Originalbilder aus den Büchern oder Kunstdrucke und Poster von den beliebtesten Figuren für´s Kinderzimmer. Darüber hinaus kann man mit Piccolos Gutscheinen im Wert von 15 bis 100 Euro zu jedem Anlass viel Freude bereiten.
Die Bücher und Hörspiele können im österreichischen Buchhandel und direkt im Webshop auf der Website von Piccolos LeseStoff erworben werden: https://piccolos-lesestoff.com/collections

Über Ch. Picco Kellner
Ch. Picco Kellner ist Autor von bislang 30 Theaterstücken, schreibt Lyrik und Prosa für Erwachsene, verfasst und illustriert Kinderbücher. Als Schau- und Puppenspieler arbeitete er am Urania Puppentheater, mit dem Dschungel Wien und dem Kabarett Trittbrettl, dem “Song Song Song Theatre” Taiwan, dem Little Orange Castle Theater fast überall in China und seit 12 Jahren gemeinsam mit dem Theater IyASA Zimbabwe in Afrika und Österreich.
Seit 30 Jahren leitet Kellner das Theatro Piccolo, ein Theater für Kinder und Jugendliche. Er und sein Ensemble spielen für Schulen, Kulturveranstaltungen und Gemeinden in ganz Österreich ebenso wie bei internationalen Festivals von Taiwan bis Zimbabwe.

Über Eva Billisich
Eva Billisich ist Film- und Theaterschauspielerin, Regisseurin, Liedermacherin und Verfasserin von Kinder- und Jugendliteratur. Sie entwickelte gemeinsam mit Alfred Dorfer und Roland Düringer einige Kabarettprogramme unter dem Gruppennamen „Schlabarett“, erlangte Bekanntheit durch ihre Filmrollen in Filmen wie „Muttertag“ und „Freispiel“ und arbeitet am Theater, als Autorin und Schauspiel-Coach.
Mit dem Theatro Piccolo von Ch. Picco Kellner verbindet sie eine langjährige Kooperation. Die CD zu ihrem ersten Buch „Charlotte Ringlotte“, mit Illustrationen von Kellner, erhielt den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Website: http://www.billisich.at/

Piccolos LeseStoff
Ch. Picco Kellner
Quellengasse 16, 3441 Dietersdorf
Mail: info@piccolos-lesestoff.com
Website: https://piccolos-lesestoff.com/
Instagram: https://www.instagram.com/piccolos.lesestoff/
Facebook: https://www.facebook.com/Piccolos-LeseStoff-102735565211133
Buchhändler*innen können bei Interesse Ch. Picco Kellner gerne kontaktieren.

Theatro Piccolo
Website: https://www.theatropiccolo.at/
Facebook: https://www.facebook.com/theatropiccolo
Instagram: https://www.instagram.com/theatro_piccolo/

Zweiter Informationsabend zum IKM-Kulturmanagement-Master

Kulturmanagement im Gespräch: am Mittwoch, 19. Mai 2021 ab 18.00 Uhr via Zoom

Wen und was braucht es heute im Kulturmanagement, um den Kulturbetrieb nachhaltig mitzugestalten? Darüber spricht Dipl.-Heil.Päd. (FH) Katharina Pfennigstorf, Leiterin des Kulturmanagement-Masters am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst (mdw) mit Elisabeth Mayerhofer, Büroleiterin der amtsführenden Stadträtin für Kultur und Wissenschaften der Stadt Wien beim zweiten Infoabend via Zoom am Mittwoch, 19. Mai 2021 ab 18.00 Uhr.
Interessierte können im Anschluss an „Kulturmanagement im Gespräch“ (Dauer ca. 45 Minuten) gerne Fragen zu Inhalten und zum Ablauf des berufsbegleitenden, viersemestrigen Lehrgangs stellen, der im Oktober erneut mit maximal 24 Studierenden startet.

Mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Weiterbildung
Vor mehr als 45 Jahren hat sich das IKM als europaweit erstes Institut der Lehre im Kulturbereich verpflichtet. Der aktuelle Lehrplan gliedert sich in fünf eng miteinander verschränkte Module, in denen neben kulturwissenschaftlichen und rechtlichen Aspekten betriebswirtschaftliches Know-how sowie Soft-Skills im Management vermittelt werden – theoriereflektiert, praxisorientiert und transdisziplinär.

Absolvent*innen als Schnittstellenmanager*innen
„Wir verzichten bewusst auf die Spezialisierung in einzelnen Kunstsparten, um das umfangreiche Spektrum kulturellen Schaffens und kulturmanagerialen Tuns zeigen zu können. Unsere Absolvent*innen kennen die unterschiedlichen Akteur*innen im Kulturbetrieb und die jeweils aktuellen Themen. Sie können mit dem erworbenen umfangreichen Wissen und ihren Erfahrungen als Schnittstellenmanager*innen agieren und nachdrücklich für die Relevanz von Kunst und Kultur in unserer Gesellschaft eintreten“, erläutert Dipl.-Heil.Päd. (FH) Katharina Pfennigstorf den transdisziplinären Ansatz des Kulturmanagement-Masters.

Spartenübergreifendes Netzwerk aufbauen und pflegen
Enge Kontakte zu renommierten österreichischen Kulturmanager*innen und Kultureinrichtungen sowie der Freien Szene, aber auch die heterogene Zusammensetzung der Teilnehmer*innen ermöglichen Studierenden den Aufbau und die Pflege eines spartenübergreifenden, persönlichen Netzwerks.

Hohe Weiterempfehlungsrate und zahlreiche Absolvent*innen in Führungspositionen in Kulturbetrieben
Der IKM-Kulturmanagement-Lehrgang zählt zu den etabliertesten Weiterbildungsangeboten im deutschsprachigen Raum, was die hohe Weiterempfehlungsrate und auch die lange Liste erfolgreicher ehemaliger Teilnehmer*innen in Führungspositionen in den unterschiedlichsten Kulturbetrieben bestätigen: Andrea Bina, Leiterin des NORDICO Stadtmuseum Linz, Gerda Forster, Leiterin der Abteilung Städtische Kulturentwicklung Stadt Linz, Oliver Graf, Intendant und Geschäftsführer am Theater für Niedersachsen, Sven Hartberger, ehemaliger Intendant des Klangforum Wien, Andrea Jungmann, Geschäftsführerin von Sotheby´s Österreich, David Müllner, Leiter der Tonabteilung & Multimedia am Burgtheater, Valeria Told, Generaldirektorin der Stiftung Haydn von Bozen und Trient, Melanie Wiener, stellvertretende Vorständin Abteilung Kultur Land Tirol, Michael Wimmer, Vorstandsvorsitzender von EDUCULT und viele mehr.

Bewerbungen sind bis einschließlich 7. Juni 2021 über mdwOnline möglich: https://online.mdw.ac.at
Die Lehrgangsgebühr beträgt 2.150 Euro pro Semester, maximal 24 Student*innen können teilnehmen.

Nähere Informationen unter www.mdw.ac.at/ikm/kulturmanagement, ikm@mdw.ac.at oder +43 1 71155 DW3411.
Zudem ist eine Präsentation mit umfassenden Informationen zum Lehrgangsgeschehen unter https://bit.ly/2VEwZfY abrufbar.

Theatro Piccolo: “Elefantenmond” ONLINE

Weitere Vorstellungen des Kindertheaters via Zoom im Mai
Das afrikanische Märchen über Gier und Freundschaft

„Unser Schritt herunter von der Bühne und hinein in die Wohnzimmer unseres jungen Publikums ist sehr gut angenommen worden“, freut sich Ch. Picco Kellner, Leiter des beliebten Kindertheaters Theatro Piccolo. „Wir setzen die Online-Vorstellungen unseres Märchens Elefantenmond im Mai fort und hoffen, bald auch andere Stücke unseres Repertoires online präsentieren zu können.“

Die neuen Online-Termine für ELEFANTENMOND:
Donnerstag, 6. Mai 2021 – 16 Uhr
Samstag, 8. Mai 2021 – 16 Uhr
Samstag, 15. Mai 2021 – 16 Uhr
Das Stück eignet sich für Kinder ab 4 Jahren und dauert rund 60 Minuten.
Gespielt wird live übers Internet und das Publikum hat – wie auch sonst in den Aufführungen des Theatro Piccolo – die Möglichkeit aktiv ins Spielgeschehen einzugreifen, im Dialog mit den Schauspielern und Schauspielerinnen.

„Elefantenmond“ von Ch. Picco Kellner und Künstlerkollegin Eva Billisich basiert auf einem alten Märchen aus Afrika und handelt von Gier und von einer Freundschaft, die auf eine harte Probe gestellt wird. Es ist eine bunte und abwechslungsreiche Mischung aus Schauspiel, Figurentheater, Film und Schattenspiel unter der Regie von Martin Beck.
Nahaufnahmen der Puppen, Musikzuspielungen, wechselnden Kamerapositionen und spektakuläre Bildeffekte sowie traditionelle Lieder und Tänze aus Zimbabwe der Gruppe IYASA garantieren einen unterhaltsamen Nachmittag – nicht nur für die jungen Zuschauer und Zuschauerinnen.

Kulturgenuss für Kinder via Zoom
Informationen zur Online-Vorstellung von „Elefantenmond“ finden interessierte Eltern auf der Website https://www.theatropiccolo.at/elefantenmond-online/ . Eine Familienkarte kostet 10 Euro und ist über den Partnerverlag Piccolos LeseStoff erhältlich:
https://piccolos-lesestoff.com/collections/tickets-fur-alle-theatro-piccolo-online-vorstellungen/products/elefantenmond-online

Mit dem Kauf des Tickets wird eine genaue Anleitung und der Teilnahme-Link via Mail, WhatsApp oder Signal zugeschickt. Diesen öffnet man zur vereinbarten Zeit und schon sind die kleinen Zuschauer und Zuschauerinnen und deren Eltern oder Großeltern live dabei.
Weitere Spieltermine werden auf der Website des Theatro Piccolo, in den sozialen Medien und über den Theatro Piccolo-Newsletter veröffentlicht.

Theatro Piccolo – professionelles Theater für Kinder und Jugendliche
Seit 1991 spielt das Theatro Piccolo unter der Leitung von Ch. Picco Kellner bei internationalen Festivals von Taiwan bis Zimbabwe genauso wie für Schulen, Gemeinden und Kulturveranstaltungen in ganz Österreich. Alle Produktionen bieten eine Mischung aus Schauspiel, Figurentheater, Film und Livemusik.
Das Theaterteam setzt sich aus professionellen Kunstschaffenden aus den Bereichen Schauspiel, Tanz, Film und Musik zusammen. Es will mit seinen Stücken Interesse und Neugier wecken und einen verspielt-humorvollen Zugang für alle bieten, um die Beteiligung an gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Vorgängen zu erleichtern – u.a. durch unkonventionelle Fragestellungen und das Aufzeigen vielfältiger Lösungsmöglichkeiten.
Normalerweise bietet das Theatro Piccolo 200 Vorstellungen jährlich. Zu den meisten Stücken im Repertoire des Theaters sind auch Hörspiel-CDs und Bücher erhältlich.

Ch. Picco Kellner ist Autor und Kinderbuchillustrator, Schau- und Puppenspieler und Musiker. Seit März 2021 ist sein neuestes Projekt, gemeinsam mit Künstlerkollegin Eva Billisich, online: Piccolos LeseStoff, ein neuer Verlag mit Büchern und CDs für Kinder und deren Eltern zum Vorlesen, Zuhören und Selberlesen. https://piccolos-lesestoff.com/
Im Mai erscheint im Verlag die CD “Elefantenmond”, im Juni dann auch das Bilderbuch zum Stück.

Theatro Piccolo
Ch. Picco Kellner
E-Mail: picco@theatropiccolo.at und office@theatropiccolo.at
Website: https://www.theatropiccolo.at/
Facebook: https://www.facebook.com/theatropiccolo
Instagram: https://www.instagram.com/theatro_piccolo/