EVA Air engagiert sich im Kampf gegen den Klimawandel

Ziel: Netto-Null-Kohlenstoff-Emissionen bis 2050

Die Auswirkungen des Klimawandels sind für die private taiwanesische Fluggesellschaft EVA AIR ein wichtiges Thema. Sie arbeitet bereits daran, bis 2050 CO²-Neutralität zu erreichen. Sie will eng mit globalen Organisationen zusammenarbeiten und zusätzlich eigene Pläne zur Erreichung ihrer und weltweiter Klimaziele umzusetzen. Auf der 65. Jahreskonferenz der Association of Asia Pacific Airlines (AAPA), die online stattfand und von EVA Air mitorganisiert wurde, hat die Airline ihr Engagement für Nachhaltigkeit dargelegt. Clay Sun, der Präsident der privaten taiwanesischen Fluggesellschaft, ermutigte gleichzeitig auch die Branche, sich voll und ganz für die Wiederaufnahme des Reiseverkehrs und die schrittweise Wiederbelebung der Luftfahrtindustrie einzusetzen. Mehr über EVA Air und ihr Engagement für Nachhaltigkeit finden Sie unter www.evacsr.com .

Als erste taiwanesische Airline hat EVA Air 2017 das „Green Travel“ Carbon Offset Program (Dekarbonisierungsprogramm) eingeführt. Beim Kauf eines Tickets auf der EVA Air-Website, können Passagiere und Passagierinnen unter https://evaair.co2analytics.com/home ihre Kohlenstoffemissionen auf der Grundlage von u.a. Sitzklasse und Flugstrecke berechnen und für eine Spende in gleicher oder auch in beliebiger Höhe das internationale Klimaschutzprojekt von ClimateCare für kohlenstofffreies Reisen unterstützen.

„Die Luftfahrtindustrie trägt mit 3,5 Billionen US-Dollar zur Weltwirtschaft bei, schafft 88 Millionen Arbeitsplätze und bemüht sich gleichzeitig um eine Verringerung der Kohlenstoffemissionen und um Fortschritte in Richtung Nachhaltigkeit“, sagte EVA Air-Präsident Clay Sun. „Wir fordern die Regierungen weltweit auf, die Verwendung nachhaltiger Flugtreibstoffe zuzulassen und die Forschung und Produktion alternativer Energien zu unterstützen. Außerdem appellieren wir nachdrücklich an alle Fluggesellschaften, die Standards der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) und deren Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation (CORSIA) einzuhalten. Gemeinsam kann unsere Branche dazu beitragen, die globale Erwärmung zu reduzieren.“

EVA Air setzt hauptsächlich die umweltfreundlicheren Boeing 777-300ER und 787 im Flugbetrieb ein und nutzt für die gesamte Flotte elektronische Flugtaschen (Electronic Flight Bags, EFB), um Papier-Handbücher zu ersetzen. Darüber hinaus spart die Airline Wasser und
Bordvorräte, indem sie flexibel ist und Anpassungen je nach Flugstrecke und Passagierzahl vornimmt. Außerdem wurde die nächste Generation von Flugplanungssystemen eingeführt, die einen einfachen Zugriff auf die EVA Air-Datenbank ermöglichen, um Flugrouten und Treibstoffbedarf zu optimieren. EVA AIR hat auch die Leistung ihrer Flugzeugtriebwerke und die Treibstoffeffizienz weiter verbessert.

„Energieeinsparungen, das Streben nach Effizienz und ein Vorreiter im Umweltschutz zu werden“ sind grundlegende Ziele in jedem Bereich des Betriebs und für das gesamte EVA Air-Managementteam. EVA Air achtet sehr auf die nationale Politik und auf globale Maßnahmen, um eine umfassende Strategie zu entwickeln, die die Reduzierung der Treibhausgasemissionen vorantreibt.

Mehr über ClimateCare unter https://www.climatecare.org/ .
Mehr über CORSIA unter https://www.klimaschutz-portal.aero/co2-kompensieren/corsia/

Über EVA AIR
Die private taiwanesische Fluggesellschaft EVA AIR ist Star Alliance-Mitglied seit 2013 und eine der nur elf Airlines weltweit mit den begehrten fünf Sternen von SYKTRAX für herausragende Services und Leistungen. Sie belegte außerdem Platz 7 der SKYTRAX „World’s Top 10 Airlines“ und sicherte sich weitere Plätze in den SKYTRAX Top 10 für die beste Economy Class Bordverpflegung, beste Business Class, Kabinensauberkeit, Flughafenservice und vieles mehr.
TripAdvisor zeichnete sie als drittbeste unter den „Top 10 Fluggesellschaften der Welt“ aus und verlieh ihr bei den jährlichen Travelers‘ Choice Awards für Fluggesellschaften Top-Plätze in vier weiteren Kategorien, während die Leser und Leserinnen von „Travel + Leisure“ sie unter den Top-10 der internationalen Fluggesellschaften auf den dritten Platz wählten. Zudem rangiert EVA AIR auch bei AirlineRatings.com in der Liste der besten internationalen Airlines (Best of the Best“).

EVA AIR wurde 1989 gegründet und ist Teil der angesehenen Evergreen Group und Schwestergesellschaft der Evergreen Line, eine der weltweit größten Containerschiff-Reedereien mit Sitz in Taipeh. Das Netzwerk von EVA AIR umfasst mehr als 60 Destinationen auf vier Kontinenten (Asien, Australien, Europa und Amerika), das mit über 80 Flugzeugen der Typen Boeing und Airbus bedient wird.

Informationen und Buchungen unter www.evaair.com.
EVA AIR auf Facebook: https://www.facebook.com/evaairwayscorp.at
EVA AIR auf YouTube: https://www.youtube.com/user/EVAAIRVIDEO

30 Jahre EVA AIR in Wien

30 Jahre Route Taipeh–Bangkok–Wien und v.v.
30 Jahre Kooperation mit Vienna International Airport

Am 11. November 1991 hob eine Boeing 767-300ER der EVA AIR von Taipeh ab und flog das erste Mal via Bangkok nach Wien – die erste europäische und die erste Langstrecken-Destination im Netzwerk der damals jungen Airline. Seither ist EVA AIR kontinuierlich gewachsen und bedient mittlerweile 68 Destinationen auf vier Kontinenten (Asien, Australien, Europa und Amerika) mit 88 Flugzeugen.

Seit 30 Jahren verbindet die private taiwanesische Fluggesellschaft die Strecke Taipeh – Bangkok – Wien und v.v. ohne Unterbrechung und mit großem Erfolg.
Edward Ho, EVA AIR General Manager Österreich und CEE zeigt sich anlässlich des Jubiläums sehr dankbar: „Ich freue mich sehr, dass EVA AIR seit drei Jahrzehnten – trotz turbulenter Zeiten für die gesamte Branche – eine beständige Brücke zwischen Taipeh und Wien ist. Das haben wir der Loyalität und Unterstützung unseres Teams in Wien und unseren langjährigen Partner und Partnerinnen aus den Bereichen Tourismus, Cargo und Aviation zu verdanken, allen voran dem Flughafen Wien, der uns seit dem Erstflug im November 1991 begleitet und mit dem wir gewachsen sind.“
Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG: „EVA AIR verbindet seit 30 Jahren die Tourismusmärkte Österreich und Asien und für beide Regionen ist die Verbindung von großer Bedeutung. Noch ist die Luftfahrt von der Corona-Pandemie beeinträchtigt, aber wir freuen uns, dass EVA AIR die Verbindung wieder aufnehmen will und bald wieder an ihre hervorragende Passagierentwicklung von vor Corona anknüpfen kann. Ich möchte mich besonders bei Edward Ho bedanken, der seit zehn Jahren EVA AIR in Wien repräsentiert, und darüber hinaus bei seinem gesamten Team für jahrelange und hervorragende Zusammenarbeit. Der Flughafen Wien gratuliert herzlich zum Jubiläum!“

Derzeit operiert EVA AIR drei Mal pro Woche ausschließlich Frachtflüge. Bis vor der Pandemie hat die Airline die Strecke zwischen Taipeh und Wien täglich mit einem Boeing787 „Dreamliner“ bedient, mit vier wöchentlichen Passagierflügen via Bangkok und drei wöchentlichen Direktflügen. Die Wiederaufnahme dieser Flugfrequenz der Passagierflüge ist auch der größte Wunsch von General Manager Ho für das nächste Jahr: „Wir hoffen, dass wir ab Jänner 2022 unsere Passagierflüge wieder aufnehmen und regelmäßige Verbindungen anbieten können. Wien und der Flughafen Wien sind und bleiben der wichtigste europäische Hub für EVA AIR in Europa!“

Über EVA AIR
Die private taiwanesische Fluggesellschaft EVA AIR ist Star Alliance-Mitglied seit 2013 und eine der nur elf Airlines weltweit mit den begehrten fünf Sternen von SYKTRAX für herausragende Services und Leistungen. TripAdvisor zeichnete sie als drittbeste unter den „Top 10 Fluggesellschaften der Welt“ aus und verlieh ihr bei den jährlichen Travelers‘ Choice Awards für Fluggesellschaften Top-Plätze in vier weiteren Kategorien, während die Leser und Leserinnen von „Travel + Leisure“ sie erst kürzlich unter den Top-10 der internationalen Fluggesellschaften auf den dritten Platz wählten. Zudem rangiert EVA AIR auch bei AirlineRatings.com in der Liste der besten internationalen Airlines (Best of the Best“) und gilt seit vielen Jahren als eine der sichersten Fluggesellschaften der Welt.

EVA AIR wurde 1989 gegründet und ist Teil der angesehenen Evergreen Group und Schwestergesellschaft der Evergreen Line, eine der weltweit größten Containerschiff-Reedereien mit Sitz in Taipeh. Das Netzwerk von EVA AIR umfasst mehr als 60 Destinationen auf vier Kontinenten (Asien, Australien, Europa und Amerika), das mit fast 90 Flugzeugen der Typen Boeing und Airbus bedient wird.

Informationen und Buchungen unter www.evaair.com.
EVA AIR auf Facebook: https://www.facebook.com/evaairwayscorp.at
EVA AIR auf YouTube: https://www.youtube.com/user/EVAAIRVIDEO

EVA AIR – mit 5 Sternen nach Asien

EVA Airways wurde im März 1989 gegründet. Die zu 100% in privater Hand befindliche taiwanesische Fluggesellschaft ist eine Schwestergesellschaft von Evergreen Marine Corporation, eine der weltweit größten Containerschiff-Reedereien mit Sitz in Taipeh.
EVA AIR bedient mehr als 60 Destinationen weltweit auf vier Kontinenten (Asien, Australien und Neuseeland, Europa und Nordamerika) mit 88 Flugzeugen, hauptsächlich der Typen Boeing und Airbus. Durch ihre Star Alliance-Mitgliedschaft seit Juni 2013 bietet EVA AIR den Zugang zu einem sehr großen Streckennetz, einem nahtlosen Reiseerlebnis und die Anerkennung des Vielfliegerstatus über die verschiedenen Vielfliegerprogramme der anderen Star Alliance-Mitgliedsgesellschaften.

Mit dem Schwerpunkt auf Qualität bei Service und Sicherheit im internationalen Flugbetrieb hat EVA AIR seit 30 Jahren von internationalen Geschäfts- und Urlaubsreisenden, Branchenexperten und Opinion Leader zahlreiche Ehrungen, Preise und Auszeichnungen erhalten, zuletzt 2021 zum fünften Mal in Folge die begehrten fünf Sterne von SKYTRAX. Zudem rangiert EVA AIR seit vielen Jahren in den Sicherheitsrankings unter den sichersten Airlines der Welt. Ebenso hat EVA AIR bei Innovationsfreude die Nase vorn: Mit der Einführung ihrer Premium Economy Class (vormals Evergreen Deluxe Class bzw. Elite Class), einer zusätzlichen Klasse zwischen der Business und der Economy Klasse, hat das Unternehmen schon 1992 einen Meilenstein in der gesamten Luftfahrtbranche gesetzt.

Seit 30 Jahren von Taipeh nach Wien
Seit dem Erstflug am 11. November 1991 von Taipeh über Bangkok nach Wien hat sich EVA AIR erfolgreich am österreichischen Markt positioniert. Wien war die erste europäische Destination im internationalen Netzwerk der Airline.

Der EVA AIR Dreamliner mit zwei Klassen
Auf der Wien-Strecke kommt ein Boeing 787-9 „Dreamliner“ zum Einsatz, konzipiert für 304 Passagiere in zwei Klassen – mit 26 Plätzen in der Royal Laurel Class und 278 Plätzen in der Economy Class.
Derzeit – November 2021 – werden nur Frachtflüge zwischen Taipeh und Wien durchgeführt.

Boeing Dreamliner: Erhöhter Kabinenkomfort, umweltfreundliche Technologien
Die Boeing 787 ist mit einem fortschrittlichen Luftfiltersystem für angenehmere Kabinenluft ausgestattet. Der Rumpf des Dreamliner ist durch eine Kombination von Verbundmaterialien luftdichter, was die Kabinenfeuchtigkeit um das Drei- bis Vierfache erhöht. Neu gestaltete Motorgehäuse reduzieren den Geräuschpegel deutlich und bieten den Fahrgästen eine ruhigere und komfortablere Umgebung.

Die für den Boeing 787 Dreamliner eingesetzten Technologien machen das Flugzeug umweltfreundlicher. Es besteht aus leichteren Verbundwerkstoffen wie Kohlefaser, und mehr als 50% des Gesamtgewichts des Flugzeugs stammt aus diesen Materialien, einschließlich Rumpf, Flügel und Turbinenschaufeln. Im Vergleich zur herkömmlichen Rumpfkonstruktionen aus Aluminiumlegierungen verringern diese fortschrittlichen Materialien das Gesamtgewicht und die Wahrscheinlichkeit von Metallermüdung oder -korrosion ebenso wie Wartungskosten erheblich. Durch den Austausch von Leuchtstoffröhren gegen LED-Lampen wird der Strombedarf um fast die Hälfte reduziert.

Die fortschrittlichen GEnx-Triebwerke von General Electrics senken den Treibstoffverbrauch und die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu herkömmlichen Großraumflugzeugen um 20 Prozent. Die hohen Kraftstoffeffizienz- und Reichweitenfähigkeiten des 787-9 geben EVA AIR die Möglichkeit, die Betriebsleistung weiter zu verbessern.

Weitere Informationen unter www.evaair.com
EVA AIR auf Facebook: https://www.facebook.com/evaairwayscorp.at
EVA AIR auf YouTube: https://www.youtube.com/user/EVAAIRVIDEO?feature=watch